Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

DANMARK-SNACK


Der Kulthotdogladen auf der Reeperbahn

Der Kulthotdogladen auf der Reeperbahn wurde erstmalig am 27. März 1967 von Ernst Riebenstein eröffnet, bevor er 1980 von dem Rallyefahrer Jürgen Klaenhardt übernommen und bis heute als „Danmark-Snack“ auf der Reeperbahn bekannt ist. Die Rezeptur unserer Hot-Dogs ist über 100 Jahre alt und wurde von dem Dänen Charls Svensen Stevens aus Kopenhagen erfunden. Bereits 1921 hat er Hot-dogs auf den Straßen von Kopenhagen verkauft. Unsere Hot-dogs werden nach der originalen Rezeptur zubereitet als sogenannte „Røstet Pölser“.

Die Treue gilt nicht nur der Rezeptur, sondern auch dem Verkäufer Mirolslaw Grudzinski, der quasi zum Inventar des Hotdogladen gehört. Der heutige Inhaber verkauft seit fast 40 Jahren, wenn es darauf ankommt in Rekordgeschwindigkeit, Hot-dogs auf der Reeperbahn. Danmark-Snack versucht so lange wie möglich den originellen Geschmack eines dänischen Hot-Dogs zu bewahren.

Aus dem Imbiss ragt ein großes Herz mit dem Motiv der dänischen Nationalflagge, welches dieses für Passanten unferfehlbar macht. Touristenführer halten an diesem Imbiss an und erklären den Touristen, dass damals dieses Territorium zu Dänemark gehörte und heute als Überbleibsel dieser Imbiss zurückgeblieben ist.


Reeperbahn 122
20359 Hamburg


Öffnungszeiten:
Mo-Do: 17 Uhr – 02.00 Uhr
Fr: 18 Uhr – 05:00 Uhr
Sa: 18 Uhr – 06:00 Uhr
So: 16 Uhr – 01:00 Uhr