STREAM PUNK THEATRE

Der älteste Kulturstream auf dem Kiez feiert Geburtstag, genauer sein einjähriges. Fast jede Woche sendet das Streampunk Theatre St. Pauli live. Bands und Newcomer haben in diesen wilden Zeiten so die Möglichkeit aufzutreten, sich bekannt zu machen oder in Erinnerung zu rufen.
Hinter dem Engagement steckt das Booking-Team von Schallmeier & Konsorten.

Den ersten Stream machten sie mit Beginn der Pandemie bereits im April 2020 und seitdem wird regelmäßig live aus dem Drafthouse am Hans Albers-Platz gesendet. Mit dem Musik-Club hat er einen festen Partner gefunden, der ihm seine Bühne und allen anderen Support zur Verfügung stellt. Die Streampunk Crew ist Überzeugungstäter, daher ist das Engagement ehrenamtlich und ihre Übertragungen sind nicht irgendwelche Handystreams, sondern hochprofessionelle Shows.
Das Streampunk Theatre St. Pauli bietet so Künstler*innen einen virtuellen Club aus dem täglich ein Livestream angeboten werden kann.
Der Kulturstream versteht sich nicht als Ersatz für Livekonzerte, sondern als Zusatzangebot für alle Künstler*innen, die ihre Neuerscheinungen, kommende Gigs oder neuen Songs promoten wollen.

Kulturoffensive für den Hans Albers Platz

Die Musikfreunde sehen darin auch einen Beitrag den legendären Hans-Albers-Platz wieder seinen kulturellen Stellenwert zurückzugeben. Früher tummelte sich im La Paloma die Elite der Deutschen Kunstszene und das Chikago war ein Ort der Livemusik. Viele große Musiker gaben dort nach ihren Konzerten kostenfreie Aftershows. Genau dieses Flair wollen die Streamer wieder entfachen. Erst digital, dann wieder real.
Für die neue Saison wird daher an einigen Stellschrauben gedreht. Zum einen muss das Angebot internationaler rüberkommen, z.B. in der Moderation. „Die ganzen Skandinavier und Engländer wollen doch ein bisschen Hamburgfeeling haben. Das Tor zur Welt sendet so ein Lebenszeichen.“

Zum anderen sollen neben Musik auch Talkrunden und Performances dazu kommen. Gerne auch live aus verschiedenen Locations vom Kiez. Gespräche dazu laufen.

Kultur neu denken

Überhaupt muss Kultur neu gedacht werden. Nicht die Institutionen, sondern die Initiative Kultur regelmäßig anzubieten muss belohnt werden.
Mal sehen, wie es sich das mit der Kulturförderung in Hamburg tatsächlich verhält, denn viele Clubs denken sie haben per se Erbhöfe, nur weil es sie gibt. Und auch die Politik hat bei ihrer Vergabepolitik noch nicht umgedacht. Tatsache ist im März 2020 haben alle wieder bei null angefangen.
Daher wird die S&K für ihr Streampunk Theatre in diesen Tagen auch einen Antrag bei der Kulturbehörde stellen, denn so viel Leidenschaft muss belohnt werden. Hoffentlich klappt’s. Fair wäre es allemal.

Wer sich die Highlights noch einmal ansehen oder etwas spenden will, kann das hier.
www.streampunk-theatre-stpauli.de
www.youtube.com/channel/UCTYA6w8ZDzfMpysjXZfaplA

Next Shows:
16.4. Kosmohice
23.4. The Pyronix
25.5. Sordlich