Hamburg City Pass

Hamburg gehört zu den schönsten Destinationen in Deutschland. Das ist unbestritten und zeigt sich an den steigenden Übernachtungszahlen. Im letzten Jahr waren über 24 Millionen Gäste in der Hansestadt. Zu den beliebtesten Zielen gehören die HafenCity, der Hafen und natürlich Sankt Pauli mit seiner Reeperbahn. Auch das Schanzenviertel mit seinen Cafés und dem linken Charme ist ein Ort, der zu jeder Hamburgvisite gehört.

ort_hafen_rickmer_rickmers_bugDoch natürlich ist die Anzahl der Hamburger Sehenswürdigkeiten deutlich größer. Ein absoluter Publikumsmagnet ist der St. Michaelis Turm, kurz Michel genannt. Im Sommer locken die Wasserlichtspiele in Hamburgs schönsten Park „Planten&Blomen“. Absolute Highlights sind auch der begehbare Alte Elbtunnel und das Portugiesenviertel mit einer Vielzahl von Restaurants und Bars.

Die gestiegene Popularität der Hansestadt macht sich auch an der Menge der speziell auf Touristen zugeschnittenen Formate deutlich. In der neugestalteten HafenCity mit seinen Architekturgiganten haben sich erfolgreich Attraktionen wie das Hamburg Dungeon, eine Art historische Grusellehrstunde über das frühe Hamburg, das Miniatur Wunderland mit seinen detailgetreuen Nachbildungen vieler internationaler Sehenswürdigkeiten und der Dialog im Dunkeln, einer von Blinden geführten Einrichtung mit Gastronomie in der Finsternis und zahlreichen Rundgängen etabliert.

Damit der Gast eine gute Auswahl hat, werden in der Hansestadt auch Möglichkeiten für Vergünstigungen und Rabatte gegeben. Die beste Möglichkeit ist der Erwerb eines Hamburg City Pass, auch Turbopass genannt. Er bietet nicht nur eine ideale Übersicht, sondern auch richtig gute Tipps für den typischen Wochenendbesucher. Aktuell befinden sich darin Vorteile für Stadtführungen innerhalb Hamburgs, traditionelle Hafenrundfahrten, Tickets für das legendäre Wachsfigurenkabinett Panoptikum und das Sankt Pauli Museum auf der Reeperbahn.
Die beste Übersicht über die Hansestadt erhält man mit einer großen Stadtrundfahrt, bei der man überall aus- und wieder einsteigen kann. Wen es an das Binnengewässer Alster zieht, sollte unbedingt eine Alsterdampferfahrt mitmachen. Wer es eine Nummer größer will, dem sei die große Hafenrundfahrt empfohlen, die vorbei an den Containeranlagen bis nach Wilhelmsburg führt. An den Landungsbrücken befindet sich auch die Rickmer Rickmers, ein Frachtensegler, den man besichtigen kann. Wer sich über das maritime Hamburg informieren will, dem seien das Hafenmuseum und das Speicherstadtmuseum ans Herz gelegt.

paddyundgaesteÜberhaupt beinhaltet der Hamburg City Pass eine Vielzahl an Museen. Am Rothenbaum befindet sich das internationale Völkerkundemuseum mit einer Dauerausstellung und regelmäßigen Themenveranstaltungen. Ein lohnender Besuch führt auch zum Altonaer Museum oder dem Museum für Arbeit. Für die Fußballfans sei die Reise zum HSV Stadion empfohlen, denn dort ist das Museum des Bundesliga-Dinos integriert. Das sehenswerte Hamburg Museum bietet nicht nur eine Modelleisenbahnanlage, sondern zahlreiche Exponate aus der Geschichte der Stadt. Ein Bummel über die Reeperbahn gehört natürlich zu jedem Hamburg Besuch dazu. Der Tourguide Paddy mit seinem Fischerhemd führt dabei launig über seine „Meile“.

Für den Turbo Pass werden im Wesentlichen zwei Formate angeboten. Zum einen der „Hamburg City Pass – all inklusive“ mit integrierter Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel sowie allen wichtigen Attraktionen und „must see“. Zum anderen der „Hamburg City Pass Individuell“ bei dem sich der Gast seine Filetstücke selber zusammen stellt und entsprechend seiner Vorstellungen seinen Aufenthalt organisiert. Besser geht es nicht.