Die „Neuen“ Bars auf St. Pauli - The Warehouse, Bezirksamt St. Pauli & Meuterei Hamburg

Hola Kneipen- und Bartourgänger,

hier sind die neuen Locations auf St. Pauli, die Ihr kennen lernen müsst, jede hat Ihren eigenen Charme.

Talbar

Location: Talstraße 10

Openings: Montag – Sonntag: 18:00 – Open End

Die Talstraße ist um eine gemütliche Location reicher. Die Talbar hat ihr eigenes Hausbier (helles Weizen), man kann hier Karaoke singen und sogar am Kickertisch abhängen. 

 

 

Twentyfive

 

Location: Reeperbahn 25

Openings: Freitag & Samstag: 23:00 – 06:00 Uhr

An der Reeperbahn 25 ist ein neuer Club in die Räume des ehemaligen Neidklubs gezogen. Seit Anfang des Jahres erstrahlt die Location in einem frischen Glanz: Der Club wurde komplett renoviert zeigt sich im schicken Industrial-Style. Auch die Terrasse wurde renoviert – von dort aus habt ihr einen fantastischen Blick auf den Spielbudenplatz. Gespielt wird hier auf zwei Floors vor allem House und Techno – hier kommt jeder auf seine Kosten! 

 

Nikki Tiger

Location: Talstraße 9

Openings: Freitag – Sonntag: 23:00 – 06:00 Uhr

Im ehemaligen Ego und der Villa Nova ist jetzt das Nikki Tiger. Mit modernem House mit Nuancen aus der Pop-Musik bringt der neue Club Japan auf den Kiez. Das Clubdesign besticht durch schwarz-rot und hat viele japanische Stilelemente wie Pop Art Malerei und Trennwände.

 

 

 

Lorsin Art Bar

Location: Friedrichstrasse 29

Openings: Di-.Sonntag: 06:00-2:00 Uhr

Die Art Bar hier früher Museums Bar und befand sich in der Bernhard Nocht-Strasse. Die Bar war ausgestattet mit den Werken des Hamburger Collagen-Künstlers Fiete Frahm. Bedingt durch Lärmschutzprobleme, musste die Bar Anfang des Jahres weichen. Sie ist jetzt in das Gebäude der ehemaligen Cobra Bar gezogen. Neben zahlreichen Werke von Frahm, wird auch andere erotische Kunst gezeigt. Darunter auch Werke von Günter Zint. Und Bar-Chefin Lorsin freut sich, dass zahlreiche Stammgäste den Twist zu neuen Location mitgemacht haben. Ihre Spezialität ist, wie in vielen Bars auch, der Mexikaner. Bei ihr allerdings werden drei Spirituosen mit den Tomatensaft kombiniert. Also ruhig mal probieren.

 

 

 

 

The Warehouse

Location: Große Freiheit 9

Openings: Fr./Sa.: 21:00-06:00 Uhr

 

Hier geht einiges, situiert neben dem Dollhouse, fast etwas unauffällig befindet sich The Warehouse in der Großen Freiheit. Dahinter stecken die Betreiber der Craftbrauerei Landgang (ehemals Hopper-Bräu).  In der stilechten Bierbar wird gefeiert und ausgelassen getanzt. Dazu gibt es die Biere aus der eigenen Herstellung, die schöne Namen haben wie Hopfnung, Prollbock, Weizheit oder Helle Aufregung.

The Warehouse gibts auf 2 Etagen, es ist noch unausgereift, was im oberen Floor passieren wird, sagte Bar Inhaber Frank Heldt. Diese kann aber für private Events schon gebucht werden. Überhaupt ist The Warehouse ideal für Firmenfeiern oder Gruppenveranstaltungen. Im Sommer wird es auch Außenplätze geben.

Bezirksamt St. Pauli

Location: Friedrichstr. 16

Openings: Fr.: 22:00-08:00, Sa.: 20:00-08:00

Bar-Chefin Merle (26) und ihrem Mann Cem Akçiçek gehört das Bezirksamt St. Pauli, welches im November 2016 eröffnet wurde. Auf die Frage, was ihr der Laden bedeutet, entgegnet sie: „Für mich ist das Bezirksamt gemütlich und Party in einem. Es ist mein Herz und meine Leidenschaft meine Gäste glücklich zu machen und Ihnen Ihre Wünsche zu erfüllen. Man kennt uns unter anderem für unseren hausgemachten Apfelstrudel-Schnaps, den wir selbst machen.“

Specials:

❌ Havana-Club Cola für nur 5€ 

❌ 2für1 auf alle Wodka Longdrinks ❌

Du erhältst beim Kauf eines Wodka Longdrinks, denselben Longdrink gratis dazu!

Meuterei Hamburg

Location: Friedrichstr. 12

Openings: Fr./Sa.: 21:00-05:00 Uhr

„Kleine Bar mitten auf dem Kiez in Hamburg, ein bisschen kuschelig, ein bisschen rockig, ein bisschen groovig, ein bisschen Hamburg“ 

 

Susanna Horn repräsentiert die Chefin der Meuterei Hamburg. Zusammen mit ihrem Freund entwickelt sie ständig neue Ideen, die sie noch umsetzen möchte.

Momentan spielen sie noch Mixed Music, wobei sie sich noch weiterentwickeln werden, hin zu einem „festen“ Monatsprogramm.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.